Leben und Sterben in Würde und Selbstbestimmtheit


Prof. Dr. Lukas Radbruch
Prof. Dr. Lukas Radbruch

Anlässlich des diesjährigen Welthospiztages lädt Camino, der Caritas-Hospizdienst herzlich am 26. Oktober um 18:00 Uhr zu einem Vortrag „Leben und Sterben in Würde und Selbstbestimmtheit“ in das Kreishaus in Olpe ein. Für den Vortrag konnte Camino Prof. Dr. Lukas Radbruch gewinnen, der als Palliativmediziner und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Palliativmedizin aus der Praxis berichten und die oft schwierigen Sachverhalten in der Debatte um die Sterbehilfe erläutern wird.

Die Angst vor Schmerzen, vor dem Alleinsein oder auch die Sorge, anderen zur Last zu fallen sind die immer wiederkehrenden Argumente in dieser Thematik. Es ist Camino daher ein wichtiges Anliegen, die Menschen gut über die hospizlichen und palliativen Angebote in den Regionen zu informieren. Denn mit dieser Arbeit und den vielfältigen qualifizierten Angeboten und Unterstützungsmöglichkeiten können viele dieser Ängste und Sorgen am Lebensende gelindert werden.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung erhalten Sie hier.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.